HOME     ERGEBNISSE & RESULTATE     PROJEKTE & EVENTS     SPONSOREN     KONTAKT  
 
PROJEKTE & EVENTS
 Gigathlon Single 2013 & 2012 & 2009
 Patrouille des Glaciers (PdG) 2014 (do. 2006/2008/2010/2012)
 Double Iron 2011 IUTA
 Ironman 2010 (Lanzarote und Hawaii)
 Pierra Menta 2009
 Marathon des Sables 2007
 Race Across America 2006
 Cycling 24h Weltrekord 2005
 XXALPS Extrem Radrennen 2004
 Race Across America 2003
 History
 Strecke
 Team
 Bilder Team
Die Vorbereitungen zur Realisierung dieses Vorhabens laufen bereits seit einigen Monaten. Dazu gehört insbesondere die Zusammenstellung des Betreuerteams (ca. 8 - 10 Personen), welches über die gesamte Renndistanz hinweg einen 24-Stunden Service gewährleisten muss. Eine perfekte medizinische, physiotherapeutische und psychologische Rundumbetreuung sowie eine professionelle technische Unterstützung sind dabei ausschlaggebend für das Gelingen dieses Projektes. Zudem muss anhand eines ‚Route Book' permanent die Richtigkeit der vorgegebenen Strecke sichergestellt werden. Die Begleitmannschaft wird daher weitgehend im ‚Schichtbetrieb' arbeiten müssen. Disziplin und ein ausgeprägter Teamgeist innerhalb der Crew ist folglich ausschlaggebend für die erfolgreiche Durchführung dieses Unternehmens.

Grundsätzlich geht es darum, das Ziel an der Ostküste der USA in maximal 10 Tagen zu erreichen; gleichwohl ich glaube, dass bei gründlicher Vorbereitung durchaus mehr drin sein kann, zumal ich mittlerweile auf entsprechende Erfahrungen in Langstreckenrennen zurückblicken kann. Um die Gesamtdistanz in der von mir anvisierten Zeit zu erreichen, gehe ich davon aus, dass maximal 2 -3 Stunden Schlaf pro Tag möglich sein werden.

In den USA und mittlerweile auch in Europa geniesst das Rennen grosse Anerkennung und Popularität. Mit einer grossen Breitenwirkung ist deshalb zu rechnen, weil das amerikanische Fernsehen täglich vom Rennen und den Strapazen der einzelnen Fahrer berichtet. Zudem ist geplant, dass ein Kamerateam mit der Erstellung einer Fernsehdokumentation über dieses Projekt zu beauftragen.

Die notwendige physische Vorbereitung läuft ebenfalls auf Hochtouren. So konnte ich in den letzten Jahren trotz beruflicher Belastung meine jährliche Rad-Kilometerleistung kontinuierlich steigern. Daneben bestreite ich regelmässig Wettkämpfe, wie z.B. 24-Stunden Nonstop Rennen, Ultraradmarathon, etc. Das Training speziell für das RAAM habe ich bereits im September dieses Jahres aufgenommen. Bis zum Start im Juni 2003 sind noch mindestens 10.000 bis 12.000 Kilometer auf dem Rennrad geplant.
  copyright by io-market AG 2018